Armin und David überzeugen in Madiswil

 
Das Flückiger Cross in Madiswil wurde gestern bereits zum achten Mal durchgeführt. David Kaufmann und Armin Thalmann, unsere zwei Querfeldein-Rennfahrer waren mit von der Partie.
Eröffnet wurde der Renntag durch das Rennen der U17. Das kleine, aber starke Fahrerfeld startete um 09:30 Uhr. Bereits ab der ersten Runde wurde das Feld auf dem matschigen Terrain in die Länge gezogen. Armin Thalmann konnte gut mithalten und einige Mitstreiter bereits zu Beginn überholen. Die technisch anspruchsvolle Abfahrt in Madiswil, welche unter Schweizer Querfeldeinsportlerinnen und Querfeldeinsportler berüchtigt ist, meisterte Armin in allen Runden ohne Sturz. Nach dreissig Minuten Renndauer und vier absolvierten Runden überfuhr Armin die Ziellinie auf dem guten 11. Rang.
In der Kategorie Amateure/Masters stand David Kaufmann im dreissig köpfigen Startfeld. Auch dieses Rennen war von Beginn weg schnell. David fuhr geschickt und konnte ab der zweiten Runde richtig aufdrehen. Von Platz zehn erkämpfte er sich bis zur Rennhälfte auf Position fünf. Durch den während des Rennens einsetzenden Regen wurde die Strecke noch rutschiger, doch der routinierte Querfeldeinfahrer meisterte alle heiklen Stellen ohne Probleme. Er liess sich seine erkämpfte Position nicht mehr nehmen und klassierte sich nach sechs Runden auf einem hervorragenden 5. Rang.
 
Mitverantwortlich für die tollen Resultate unserer Radquerfahrer war einmal mehr Sepp Kurmann. Als Trainer, Mentor und Betreuer steht er in der Wechselzone und sorgt insbesondere bei den materialintensiven Querrennen für stets saubere und funktionierende Fahrräder.  
 
 
Bericht: Chris Roos
Fotos: Werner Thalmann